Gemeinsame Übung mit der Werkfeuerwehr

Gemeinsame Gefahrgut-Übung
Am einem Samstagmorgen führten wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Haste und der Werkfeuerwehr KME eine Übung durch. Die WF KME arbeitete die Erstmaßnahmen im Gefahrguteinsatz nach der sog. GAMS-Regel* ab und forderte die FF Haste und die FF Stadtmitte als Spezialkräfte an. Mit dem Stichwort TH_GSG 3 wurden wir zur Einsatzstelle alarmiert. Zeitgleich kam es im angrenzendem Bürotrakt zu einer Verpuffung mit Feuer und Rauchentwicklung, wo sich noch einige Personen aufhielten. Somit musste die anwesende Werkfeuerwehr den Gefahrgutunfall vernachlässigen und sich um die Personenrettung und Brandbekämpfung kümmern. Nach erreichen der Einsatzstelle und einer Erkundung unter CSA stand fest, dass ein IBC mit einer unbekannten Flüssigkeit in eine Grube gefallen und daraufhin leckgeschlagen war. Der Behälter wurde nun abgedichtet, eine Pumpstrecke aufgebaut und die Flüssigkeit abgepumpt. Die FF Haste führte die Dekontamination der eingesetzten Kräfte durch. Währenddessen erfolgte parallel eine Brandbekämpfung durch die WF KME.
* GAMS-Regel
G wie Gefahren erkennen
A wie Absichern der Einsatzstelle
M wie Menschenrettung
S wie Spezialkräfte nachfordern

 

zurück